Wird Apple Siris Plapperfehler beheben?

Eine Siri-Panne plaudert vielleicht Ihre Geheimnisse aus
Quelle: cdn0.tnwcdn.com

Außereheliche Affären, Hämorrhoiden, Pläne für eine Überraschungsparty oder finanzielle Informationen – Siri ist alles egal.

Laut Berichten und Gerüchten aus dem Internet könnte der Sprachassistent von Apple allem und jedem Ihre Geheimnisse verraten. Ihre Gewinne im Online-Casino sind nicht mehr Ihre private Angelegenheit, Ihre Krankheiten sind etwas, über das nur Sie, Ihr Doktor und das Internet Bescheid wissen, und auch über Ihre sonderbaren Suchen wird kein Stillschweigen mehr bewahrt.

Laut Berichten von MacMagazine, 9to5Mac und anderen Seiten scheint der Fehler auf Beta-Versionen von iOS 11.3 beschränkt zu sein. Es wurde behauptet, dass Siri die Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm lesen kann, selbst dann, wenn die Inhaltsvorschau deaktiviert wurde, und zwar ohne die Identität des Zuhörers zu bestätigen.

Auch wenn das Potenzial für peinliche Momente, wenn nicht sogar Katastrophen, groß ist, scheint es so zu sein, dass nicht viele Benutzer von dem möglichen Fehler betroffen sind. Einige Berichte behaupten auch, dass die Geschichten über Siris Plappermaulfehler nichts anderes als Gerüchte seien, die auf einem einfachen Missverständnis beruhen.

Eine mögliche Verbindung zur Face ID

Die Online-Berichte behaupten, dass der Fehler beim iPhone X am offensichtlichsten zu Tage tritt. Die Standardeinstellung des Geräts sorgt dafür, dass Benachrichtigungen und Kontaktvorschauen verborgen bleiben und nur dann angezeigt werden, wenn Face ID den Telefonbenutzer erfolgreich identifizieren konnte.

Allerdings scheint Siri seinen eigenen Kopf zu haben, wenn es um Anwendungen von Drittanbietern wie Facebook, Gmail oder Slack geht. Anscheinend muss man nur die Home- oder Seitentaste gedrückt halten und der Assistentin sagen, dass sie die Benachrichtigungen lesen soll, damit Siri auspackt.

Vorsichtsmaßnahmen

iPhone- und iPad-Nutzer müssen nicht so weit gehen, dass sie ihre Geräte wegsperren müssen, bis der vermeintliche Fehler behoben wurde. Um mögliche Peinlichkeiten zu vermeiden, müssen die Benutzer nur alle sensiblen Anwendungen davon abhalten, Benachrichtigungen an den Sperrbildschirm zu senden.

Auf diese Weise kann man nicht nur verhindern, dass sie auf dem Bildschirm angezeigt werden, sondern auch Siri kann sie nicht einmal wahrnehmen. Die Alternative dazu ist, die Sprachassistentin zu deaktivieren, wenn das Gerät gesperrt ist.

Weiß Apple Bescheid?

Ein Bericht auf der Website von MacRumours behauptet, dass Apple auf die Berichte zu diesem offensichtlichen Fehler reagiert habe. Der Technikgigant soll der Seite mitgeteilt haben, dass man sich des Problems bewusst sei und dass man es in einem der regelmäßigen Software-Updates beheben würde.

Es wurde vermutet, dass die Fehlerbehebung Teil des iOS 11.3-Rollouts nach der Beta-Phase sein könnte, oder dass sie in einem iOS 11.2.7-Update mitgeliefert wird. Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit, dass die Berichte nichts als Unsinn sind und die Benutzer tatsächlich nichts zu befürchten haben.

Touch ID im Hintergrund

Ausgerechnet die Daily Mail schien entschlossen, herauszufinden, was hinter der Fehlfunktion von Siri wirklich steckt. Im Rahmen eigener Untersuchungen behauptete sie, dass sie die Erfahrungen anderer iOS-Anwender ohne Verwendung der Touch-ID-Fingerabdruckerkennung des Gerätes nicht nachvollziehen konnte.

Die britische Boulevardzeitung verlor dann auch keine Zeit, darauf hinzuweisen, dass MacRumours selbst nicht in der Lage war, den Fehler in Aktion zu hören, ohne vorher die Touch-ID-Funktion aktiviert zu haben. Auch anderen Gerätenutzern, die online ihre Erfahrungen beschrieben haben, ist dies aufgefallen.

Der Konsens scheint zu sein, dass der Fehler überhaupt kein Fehler ist. Es wurde vermutet, dass Benutzer, die die Sperrbildschirm-Benachrichtigungen gehört haben, die Assistentin aktiviert hatten, indem sie die Home-Taste mit demselben Finger gedrückt hielten, mit dem sie auch die Touch-ID-Funktion registriert hatten.

Der Reddit-Benutzer Speculatore behauptete, er habe Siri gebeten, die Benachrichtigungen zu lesen, als er den Home-Button mit einem Finger gedrückt hielt, der nicht als Touch-ID registriert war. Das Ergebnis: Speculatore wurde zum Passcode-Bildschirm geführt. Trotz der Online-Gerüchteküche wird die ganze Geschichte vermutlich viel Lärm um nichts sein (oder ein guter Grund, um zu Android zu wechseln).

Quelle:

https://www.theverge.com/circuitbreaker/2018/3/21/17147572/apple-siri-reads-iphone-lock-screen-notifications